Hier geht es direkt zum gratis testen: (klick die Girls links an)

Hier finden Sie die deutschen Angebote mit Testzugang. Um zu bewerten (oder Bewertungen von anderen zu lesen) schauen Sie bitte auf den Unterseiten, die Anbieter, bei denen man den Camsex testen kann, werden da einzeln vorgestellt).

livejetzt.com zum Bericht viele free Shows Direkt zum Anbieter
777livecams.com zum Bericht gratis Testzugang Direkt zum Anbieter
live Strip zum Bericht gratis Testzugang Direkt zum Anbieter

Evtl. sind Sie etwas irritiert zu hören, das es wirklich nur 3 davon gibt. Dann haben Sie vorher evtl. viele unterschiedliche Erotikcam Seiten gesehen, jede mit anderem Layout und unter einem anderem Namen.

Beim näher hinsehen werden Sie aber bemerken, das wirklich immer das Gleiche „drin“ ist, es sind die selben Girls und auch die selben Betreiber, die den Camsex zum testen anbieten. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, schauen Sie vor dem ausprobieren einfach ins Impressum der jeweiligen Seite, dort finden Sie die Anbieter – Firma.

Wer mehr Auswahl zum testen haben möchte, muss auf die grossen englischsprachigen Cam Portale (meist in den USA beheimatet) ausweichen.

Jetzt aber zuerst zur Erklärung, wie der Testzugang funktioniert. Bei den beiden deutschen Anbietern müssen Sie sich zum Camsex testen anmelden, das geht auch mit einer freemail-Adresse. Es passiert aber auch nichts ungewolltes, wenn Sie ihre richtige nehmen. Dorthin bekommen Sie dann ihr Passwort zugeschickt. Sie müssen also schon Zugriff auf den Email Account haben, ohne das geht es nicht.

Mit dem Passwort können Sie sich dann in das Portal einloggen. Alle Camgirls haben eine Profilseite, auf der sie sich vorstellen, dort finden Sie auch ihren Wohnort, Fotos, bei manchen auch kleine selbst gedrehte Videoclips.

Schauen Sie sich in Ruhe um, wer ihnen gefällt, Sie haben hier kein zeitliches Limit. Und die Zeit, die Sie hier verbringen, sparen Sie dann später im Chat und müssen dort dann keine Details mehr erfragen.

Die meisten Frauen sitzen privat zuhause vor der Kamera und machen das nebenberuflich oder als Hobby, um sich ein kleines Taschengeld dazu zu verdienen. Wenn Sie es auch testen möchten, nur zu, hier kann Jeder ein Camsex Girl (oder auch boy) werden und mitmachen.

Es sind auch einige wenige Professionelle dabei, deren Shows müssen aber nicht schlechter sein, auch das können Sie ausprobieren. Meistens bekommen Sie hier eine sehr gute Qualität (auch eine sehr gute technische Qualität, weil die Camgirls hier sehr gute Ausrüstung gestellt bekommen). Dinge wie schlecht beleuchtete Räume, ein unscharfes Bild oder eine sehr langsame Übertragung gehören aber fast überall der Vergangenheit an.

Sie können aber ganz gut unterscheiden, ob Sie wirklich private Frauen beim Camsex treffen oder nicht. Zum testen hier einige Tipps von mir:

– achten Sie auf die Umgebung, wenn Sie schon im Profilbild eine Grünpflanze sehen, etwas privates wie Bilder, eine Tasse etc., dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, das es sich nicht um ein Studio handelt.

– schauen Sie auf den Wohnort und die Sprachen, die die Senderin angegeben hat. Die Mehrzahl der Studios ist in Osteuropa angesiedelt.

– sagen Sie, das Sie das erste Mal den Camsex ausprobieren und fragen Sie einfach nach. Eine wirklich private Frau wird ihnen gern an der webcam ihre Wohnung zeigen, die Unordnung und zur Not auch den Abwasch, wenn Sie noch nicht überzeugt sind :-)

Das machen manche von den Girls auch ganz gern, sozusagen als Abwechselung beim Camsex. Das Testen sollten Sie aber für solche Dinge nicht nutzen, dafür ist die Zeit dann doch zu Schade.